Für Bewegungsfreiheit & selbstbestimmte Entwicklung!

Zur Orientierung...

Jedes der in der Kategorie “Neokolonialismus – Fokus Westafrika” dokumentierten Themen ist extrem komplex und würde eigentlich eine ganz eigene Rubrik oder gar Webseite erfordern. In diesem Sinne geht es uns an dieser Stelle auch keineswegs darum, die einzelnen Problembereiche und Fragestellungen umfassend zu beleuchten – zumal uns hierfür als ehrenamtlich arbeitendem Netzwerk ohnehin die zeitlichen Ressourcen fehlen würden. Unser Anliegen ist vielmehr, Anregungen für die kritische Auseinandersetzung mit dem bis heute extrem stark von Dominanz, Abhängigkeit und Ausbeutung geprägten sozialen und ökonomischen Beziehungen zwischen Afrika und Europa (aber auch zwischen Afrika und der übrigen Welt) zu geben.

Togo: Generalstreik gegen Preiserhöhungen

VON IZINDABA

Am Freitag, dem 2. Juli 2010, fand in Togo ein Generalstreik gegen Preiserhöhungen statt, der trotz des Rückzugs der Gewerkschaftsführungen massiv befolgt wurde.

Senegal: Proteste gegen willkürliche Stromabschaltungen

VON IZINDABA

Auch am Samstag, dem 14. August 2010 zogen – wie in vielen anderen Städten Senegals zuvor – wieder gut tausend Demonstrant_innen durch die Hauptstadt Dakar, um gegen die von der staatlichen Elektrizitätsgesellschaft Sénélec verantworteten Stromabschaltungen zu protestieren. Bei der von mehreren Oppositionsparteien organisierten Demonstration wurde aber auch das Regime von Präsident Wade, der sich entgegen der Verfassung im nächsten Jahr erneut zum Präsidenten wählen lassen will, angegriffen. Die Teilnehmer_innen machten ihn und seine Regierung für Misswirtschaft, Korruption und die Verschärfung der sozialen Situation verantwortlich.

Nach den Hungerrevolten ist vor den Hungerrevolten

Bernhard Schmid (06/2008)

Eine vorläufige Bilanz des Welternährungsgipfels in Rom, und die Situation in mehreren westafrikanischen Ländern nach den Hungerrevolten der letzten Monate

Dunkle Krawalle (pdf)

Von Charlotte Wiedemann

In Afrika eskaliert ein Streik schnell zum Aufruhr. Aber der Begriff “Hungerrevolte” verkennt das Bewusstsein der Beteiligten. Beobachtungen in Kamerun. Dies ist der Versuch, einen Streik zu verstehen, einen afrikanischen Streik. Es ist auch der Versuch, die richtigen Worte zu finden für
soziale Kämpfe jenseits unserer vertrauten Maßstäbe.

Als pdf hier lesen: