Für Bewegungsfreiheit & selbstbestimmte Entwicklung!

Suche

Video: Lager in Libyen (ARD)

“Für mich sind das keine Menschen, sondern Teufel”. Schockierende Reportage (6.41 min) über Folterlager in Libyen.

Video gucken

Video-Interview

Der europäische Kolonialismus habe in Afrika bis heute Spuren hinterlassen, sagt die Journalistin Veye Tatah. Die Afrikaner hätten ein unheilvolles Selbstbild verinnerlicht. Damit stünden sie sich selbst im Weg.

Interview auf Webseite der Deutschen Welle (12 min) gucken

Video: Sandkonflikte

Der globale Bauboom hat Sand zum Konfliktstoff werden lassen – nicht nur in Senegal.

Beitrag auf tagesschau.de – inklusive Video

Materialien

Unterrichtsmaterialien zu Flucht und Migration aus bzw. in Afrika.

Hier lesen

Rezension

Christian Jakob Simone Schlindwein: Diktatoren als Türsteher Europas. Wie die EU ihre Grenzen nach Afrika verlagert, 2017

Rezension hier lesen

Fokus Sahel

Das Netzwerk Fokus Sahel (an dem Afrique-Europe-Interact beteiligt ist) veröffentlicht regelmäßig einen äußerst informativen Newsletter mit Links zu Sahel-bezogenen Artikeln, Studien etc.

Webseite Fokus Sahel

Rasthaus in Rabat

Rasthaus in Rabat (Marokko) für Migrantinnen und ihre Kinder.

Weitere Infos & Spenden

Solidarität

News: Flucht & Migration - mit Fokus West- und Nordafrika

Ältere Nachrichten & Videos von der Startseite sind unter der Rubrik Archiv Startseite

Sterben im Mittelmeer

09. September 2019 | Aufruf von Pro Asyl

Das Risiko, auf der Flucht über das zentrale Mittelmeer zu sterben, wird größer und größer. 2015 bis 2018 ertranken dort 12.748 Menschen – und das sind nur die offiziell registrierten Todesfälle. Für dieses massenhafte Sterben ist die Europäische Union mitverantwortlich. EU-Staaten wie Italien verhindern die zivile Seenotrettung und sperren ihre Häfen. Schiffe dürfen gerettete Menschen nicht an Land bringen. Artikel lesen

Nach gescheitertem Putschversuch

03. September 2019 | Generäle in Burkina Faso verurteilt

Knapp fünf Jahre nach einem der wenigen erfolgreichen Volksaufstände Afrikas gegen einen Langzeitherrscher wird in Burkina Faso das damals gestürzte Regime endgültig symbolisch zu Grabe getragen. Nach einem Prozessmarathon wurden am Montag und Dienstag die Urteile gegen die Drahtzieher des versuchten Staatsstreichs vom 17. September 2015 gesprochen, bei dem das alte Regime hätte restauriert werden sollen. Ihr Anführer General Gilbert Diendéré muss für 20 Jahre ins Gefängnis. Artikel lesen

Antira-Newsletter

01. September 2019 | Kompass-Newsletter Nr. 81 (August/September) 2019

+++ 24.8. in Dresden: Power Parade Block von We`ll Come United mit weiteren Netzwerken bei Unteilbar-Demo+++ 31.8. in Paderborn und Büren: Grossdemo gegen 100 Jahre Abschiebehaft +++ 1.-9.9. in Unterlüß: Camp für Rheinmetall entwaffnen +++ Zentrales Mittelmeer: weiter Kampf um jedes Boot +++ 20.9. überall: Globaler Streik der Klima(gerechtigkeits)bewegung +++ Neuer Alarm Phone Report zum westlichen Mittelmeer +++ Broschüre zu 10 Jahren Welcome to Europe +++ Newsletter lesen

Tunesien vor der Wahl

31. August 2019 | Neue Grabenkämpfe in Sicht (taz)

Zu einem veritablen Politkrimi entwickelt sich die anstehende Präsidentschaftswahl in Tunesien schon im Wahlkampf. Das Rennen um den Einzug in den Präsidentschaftspalast in Tunis ist völlig offen, die Liste an Favoriten lang. Sollte in der ersten Runde am 15. September kein Bewerber die absolute Mehrheit erzielen, könnte sich in der Stichwahl ein Duell wiederholen, das an Tunesiens politische Grabenkämpfe zwischen Islamisten und Säkularen seit der Massenrevolte von 2011 erinnert. Artikel lesen

EU-Politik Sahel

28. August 2019 | Ein dritter Anlauf im Sahel (German Foreign Policy)

Berlin und Paris kündigen eine Initiative zur weiteren Militarisierung des Sahel an. Die Maßnahme nennt sich, wie Bundeskanzlerin Angela Merkel am Sonntag auf dem G7-Gipfel in Biarritz berichtete, “Partnerschaft für Sicherheit und Stabilität im Sahel”. Merkel zufolge sollen in diesem Rahmen “die Truppen und die Polizeikräfte” aus fünf Staaten der Region “national gestärkt” werden. Dazu werde man, erklärt Frankreichs Präsident Emmanuel Macron, auch neue Finanzmittel einwerben. Bei dem Projekt handelt es sich um den bereits dritten Versuch der EU, Spannungen und Konflikte im Sahel mit einer stärkeren Militarisierung unter Kontrolle zu bekommen. Artikel lesen

Verschwiegenes Kapitel

22. August 2019 | Sklavenhandel in Ostafrika (Deutsche Welle)

Sansibar gilt heute als das bevorzugte Reiseziel Ostafrikas: weiße Sandstrände, kristallklares Wasser und Hotels, die Touristen aus aller Welt einen Urlaub zum Träumen bescheren. Längst vergessen ist die dunkle Vergangenheit, die das Paradies vor 200 Jahren noch überschattete. Damals galt die Inselgruppe, die heute ein halbautonomer Teilstaat Tansanias ist, als Zentrum des ostafrikanischen Sklavenhandels. Artikel lesen

Konflikte im Tschad

19. August 2019 | Ausnahmezustand verhängt (taz)

In den Regionen Sila und Ouaddaï im Osten des Tschads gilt ab sofort der Ausnahmezustand. Diesen hat am Sonntag Präsident Idriss Déby verhängt. Er reagiert damit auf die anhaltenden Ausschreitungen im Grenzgebiet zum Sudan. Dort sollen allein seit dem 9. August mindestens 50 Menschen ums Leben gekommen sein. Konflikte zwischen Viehzüchtern und sesshaften Bauern hat es in den vergangenen Monaten immer wieder gegeben.Artikel lesen

Nigeria

06. August 2019 | Stärkste Volkswirtschaft unterzeichnet Freihandelsabkommen (Afrika-Info)

Als Nigerias Präsident Muhammadu Buhari auf dem Gipfel der afrikanischen Staatsoberhäupter in Niamey, Niger, das Abkommen unterschrieb, ist vielen Berfürwortern des AfCFTA ein Stein vom Herzen gefallen. 17 Jahre dauerten die Bemühungen an, in Afrika ein kontinentales Freihandelsabkommen zu schaffen. Mit Nigeria ist nun endlich auch der Wirtschaftsriese des Kontinents mit an Board. Artikel lesen

Migrantengefängnisse in Libyen

06. August 2019 | Nur die Schmuggler sind vorbereitet (taz)

Libyens Innenminister Fathi Bashaga hat am Wochenende drei Migrantengefängnisse in Westlibyen schließen lassen. In Tajoura und den Küstenstädten Misrata und al-Chums verließen Hunderte Westafrikaner die zu Gefängnissen umgebauten Lagerhallen und Schulen. Von Misratas Vorort al-Kararim machten sich am Sonntag 900 Menschen zu Fuß auf in Richtung Innenstadt. Artikel lesen

Migration

19. Juni 2019 | Kein Weg mehr durch Agadez (Le monde diplomatique)

Der Busbahnhof von Agadez liegt wie im Dornröschenschlaf. Die warme Jahreszeit schickt ihre Vorboten. Schon im Morgengrauen hat sich eine feine Staubschicht über die Stadt gelegt. Das Wetter ist jedoch nicht der Grund für die wenigen Reisenden. „Es gibt schon lange keine mehr“, beklagt ein Schalterbeamter, der auf einer Matte neben seinem schlafenden Kollegen liegt. „Die Leute, die nach Norden wollen, halten sich versteckt.“ Artikel lesen

Fokus Sahel

12. Juni 2019 | Newsletter zu Sahel-Themen: Nr. 15 – Juni 2019

Fokus Sahel, gegründet 2013/14, ist ein zivilgesellschaftliches Netzwerk, das zu friedens- und entwicklungspolitischen Themen im Sahel arbeitet – Afrique-Europe-Interact ist auch dabei. Ziel ist es, Wissen zu teilen, vernetzt zu handeln und im Falle von Repression Partnerorganisationen bzw. Mitstreiter*innen im Sahel zu stärken. In diesem Sinne veröffentlicht Fokus Sahel in unregelmäßigen Abständen einen Newsletter – mit Sahel-bezogenen Meldungen (in deutscher, englischer und französischer Sprache). Newsletter lesen

Mali

12. Juni 2019 | Rache im Dogon-Land (taz)

So deutlich wurde Malis Präsident Ibrahim Boubacar Keïta bisher nach keinem Anschlag. Doch jetzt brach Ibrahim Boubacar Keïta sogar seinen Aufenthalt in der Schweiz ab und sagte, das Überleben Malis stehe auf dem Spiel. Grund dafür ist das Massaker von Soban Dah, einem Dorf im Dogon-Land im Zentrum Malis. Am Sonntag sind dort mindestens 95 Menschen ums Leben gekommen, Dutzende wurden verletzt, nach einigen wird weiter gesucht [Die Zahl der Toten wird inzwischen mit ca. 40 angegeben]. Artikel lesen

Bewegungsmeldungen

01. Juni 2019 | Kompass-Newsletter Nr. 79 - 06/2019

WatchTheMed Alarm Phone: Umkämpfte Routen im Mittelmeer +++ Sea Watch nach Rettungseinsatz und Konfiszierung wieder frei +++ 11.-14.6. in Kiel: Konferenz von Jugendliche ohne Grenzen und am 12.6. Bündnis-Demo zur Innenministerkonferenz +++ 13./14. Juni in Berlin: Kongress „Sichere Häfen – Leinen los für kommunale Aufnahme“ +++ 18.6. in Hamburg: Veranstaltung Familien haben ein Recht auf gemeinsames Leben +++ 28.-30. Juni in München: Solidarity City Konferenz +++ 9.-14. Juli bei Nantes/Frankreich: Transborder Summer Camp Newsletter lesen

Merkel im Sahel

02. Mai 2019 | Wüstenwächter stehen nicht im Regen (taz)

Als Kanzlerin Angela Merkel das letzte Mal nach Niger reiste, blieb sie nur wenige Stunden. Doch der Besuch im Oktober 2016 hatte es in sich. Merkel drängte damals darauf, dass das Land die Route durch die Sahara schließt. 330.000 Menschen zogen in jenem Jahr durch die Wüstenstadt Agadez nach Libyen, viele wollten weiter nach Europa. Bei ihrem am Donnerstag beginnenden Besuch bleibt die deutsche Kanzlerin immerhin eine Nacht in Niamey. Präsident Mahamadou Issoufou hat sich als einer der verlässlichsten strategischen Partner der EU in der Region erwiesen. Artikel lesen

Angriff auf Kirche

29. April 2019 | Mehrere Tote in Burkina Faso (taz)

Es ist ein Schock für . Am Sonntag sind bei einem Angriff auf die protestantische Kirche in Silgadij in der nördlichen Provniz Sahel mindestens fünf Menschen ums Leben gekommen. Die Täter kamen auf Mopeds und eröffneten das Feuer, als die Gottesdienstbesucher gegen 13 Uhr die Kirche gerade verlassen wollten. Unter den Opfern befand sich auch der Pastor. Mindestens zwei Personen wurden lokalen Medien zufolge verschleppt. Artikel lesen