Für Bewegungsfreiheit & selbstbestimmte Entwicklung!

Landnahme bedroht Ernährungssouveränität

Uwe Hoering/Globe Spotting

Juni 2010: Land Grabbing? Vor zwei Jahren wusste mit diesem Ausdruck noch kaum jemand etwas anzufangen. Doch seither ist die neue Landnahme in den Ländern des Südens zu einem zentralen Nord-Süd-Thema avanciert. Sie ist ein weiterer Angriff auf die Ernährungssouveränität – und ein Ende des Booms ist nicht in Sicht. Zumindest aber hat die Auseinandersetzung um die neue Landnahme auch die Landfrage erneut auf die politische Tagesordnung gebracht. Der Text kann hier runtergeladen werden:

Landnahme bedroht Ernährungssouveränität

Download landgrab_inkota-dossier_1.pdf - 417 kB